Wir bekommen ein vierbeiniges Familienmitglied

Was braucht man alles bevor ein neues vierbeiniges Familienmitglied bei einem einzieht?

Ein Kitten kommt ins Haus

Wenn man sich für ein Kitten entscheidet, muss man vor dem Einzug einige Vorbereitungen treffen um das Haus/die Wohnung „kittensicher“ zu machen. Es gibt Katzenkinder die sich kaum für Einrichtung und Gegenstände interessieren, die meisten aber sind sehr neugierig und testen jeden Gegenstand erst mal.

In der Wohnung gibt es für ein Kitten aber auch viele Gefahrenquellen, dazu gehören unter anderem:

- Stromkabel, Stromquellen
- Haushalts- und Reinigungsmittel
- Medikamente
- Giftige Pflanzen und Lebensmittel (z.B. Schokolade, Kaffee)
- andere giftige Flüssigkeiten (dazu zählen auch mit Gel gefüllte Kühl- oder Wärmekissen)
- Plastiktüten
- Verstopfen Sie alle möglichen und unmöglichen Löcher katzensicher (Das gilt auch für Abstandslöcher in für Sie unerreichbaren Höhen. Nicht wenige Kitten sind schon hinter Schrankwände gefallen. Also rauf auf die Leiter und alles genau absuchen und katzensicher gestalten!)
- Schutz für Kippfenster (gekippte Fenster sind eine sehr gefährliche Falle für kleine und große Katzen, sie können sehr schmerzhaft darin stecken bleiben oder sogar darin ersticken)

Gefahrenquellen sollten weggeschlossen werden oder zumindest unzugänglich gemacht werden. Stromkabel sollten gesichert sein.

Anschaffung und Zubehör– was brauche ich alles für eine Katze?

- Transportbox (für u.a. die "geliebten" Besuche beim TA)
- Katzenklo, Katzenstreu, Schaufel, evtl. Vorleger
- Näpfe (für Nassfutter, Trockenfutter und Wasser)
- Futter (am Besten verschieden Sorten zum Ausprobieren)
- Leckerlies (der kleine Snack zwischendurch)
- Katzenmalz (für die bessere Verdauung der verschluckten Haare)
- Katzenbürste (dient gleichzeitig als Massage)
- Balkonnetz, Fensterkippschutz
- Kratzbaum (damit die Tapeten noch ein Weilchen halten)
- Spielzeug (Bälle, Fellmäuse.... )
- Zeckenzange (für Freigänger)