Der Hund

Obwohl ein Hund einem durch seine bedingungslose Liebe sehr viel Freude bereiten kann, sollte man nicht vergessen, dass man mit ihm auch einiges an Verantwortung übernehmen muss.

Diese wird auch Zeit seines Lebens, also für die nächsten 10-15 Jahre nicht weniger. Jedoch ändern sich im Laufe dieser Zeit die Bedürfnisse des Vierbeiners, worauf sich der Halter einstellen muss.

Sowie der Welpe viel Zeit und Geduld bei einer liebevollen aber konsequenten Erziehung benötigt, ist es wiederum das Verständnis, dass der ältere Hund braucht, weil sein Spieltrieb und die Ausdauer abnimmt. So müssen dann auch die Ausläufe kürzer, dafür aber häufiger sein.

Auch ist es ganz wichtig, im Vorhinein zu klären, dass alle Familienmitglieder mit dem Tier einverstanden sind und wie die Aufgaben verteilt werden.

Natürlich spielt auch der Kostenfaktor eine Rolle, da mit einem Hund auch finanzielle Verpflichtungen mit einhergehen. Da wären neben Futter und Zubehör, auch der regelmäßige Tierarztbesuch und die Hundesteuer die Kosten verursachen. Wichtig ist auch eine Kastration - sollte der Hund nicht für die Zucht verwendet werden - um allfälligen gesundheitlichen Problemen schon von vornherein aus dem Weg zu gehen. Für Hundebesitzer, welche zum ersten Mal einen Hund bei sich aufnehmen, ist es wichtig zu wissen, dass man einen Hundehalterbefähigungstest absolvieren muss, welcher auch kostenpflichtig ist.
Wird im Vorfeld auch noch daran gedacht was mit dem vierbeinigen Begleiter während des Urlaubs oder im Krankheitsfall geschieht und ist man sich einer artgerechten Haltung und Erziehung bewusst, steht einer Anschaffung nichts mehr im Weg. Man wird nicht nur ein Haustier, sondern ein Familienmitglied, einen treuen Begleiter und den besten Freund des Menschen bekommen.

Eine kurze Checkliste vor der Anschaffung eines Hundes, ob man auch wirklich dafür bereit ist:
-) Bin ich bereit und in der Lage, mich die nächsten ca. 15 Jahre um den Hund zu kümmern?
-) Will die ganze Familie den Hund? Was sagt das Familienmitglied, das sich überwiegend um den Hund kümmern muss?
-) Kann ich die laufenden Kosten tragen?
-) Habe ich genügend Zeit für den Hund (Spiel und Erziehung sowie Ausläufe bei einem Welpen, Geduld und Verständnis sowie viele kurze Spaziergänge bei einem älteren Hund)
-) Bin ich bereit, bei Wind und Wetter mit dem Hund spazieren zu gehen?
-) Wie sieht es mit der Unterbringung des Hundes im Urlaub aus - oder ist man bereit, fortan den Urlaub hundgerecht zu gestalten?
-) Bin ich bereit, mich auch dann noch um meinen Hund zu kümmern, wenn er alt geworden ist?
-) Darf ich in meiner Wohnung Hunde halten?
-) Hat jemand eine Allergie gegen Tierhaare?
-) Bin ich bereit meinen Tagesablauf auf den Hund einzustellen?
-) Bin ich bereit, meinen Hund artgerecht zu beschäftigen?
-) Bin ich bereit, Abstriche in der Sauberkeit meiner Wohnung zu akzeptieren?